Dienstag, 25. März 2014

14.03. Hyne

Hyne

Stoner Rock aus Hamburg ist schnell, dreckig und laut. Stoner Rock aus Hamburg ist Hyne. Irgendwo zwischen Blues, Rock und 70er haben die Fünf von der Elbe ihr musikalisches Zuhause gefunden und konnten damit in den letzten Jahren sowohl kleines, als auch großes Publikum überzeugen. Die Jungs teilten sich die Bühne mit namenhaften Bands wie Fatso Jetson, The Answer, Lonely Kamel, Grandloom und Monkey 3. 2010 erschien das Debutalbum „3000“. Mit der 2012 erschienenen „EP“ kann man nun auch den neuen Sänger Christoph auf Tonträger geniessen. Live sollte man sich die Jungs 2013 also auf keinen Fall entgehen lassen. Hyne, aus Hamburg.

Rock Hard
…Gemessen am Hyne-Sound ist die Reeperbahn eine lange staubige Piste, auf der Hot-Rod-Rennen stattfinden und sich die Teilnehmer anlässlich der Siegerehrung am einzigen Wasserloch – respektive einer abgeranzten Bretterbude – Hochprozentiges in den Rachen schütten. (…) Aber genug geschwurbelt, ihr ahnt es längst: Das Quintett aus der Hansestadt spielt astreinen Stoner Rock mit gelegentlichen Doom/Psychedelic-Einschüben…
Metal Hammer
Die Uhren gen siebziger Jahre gestellt, die Riffs in Richtung Tony Iommi oder Zakk Wylde gebürstet: Die Musik der vor drei Jahren gegründeten Hamburger Band Hyne ist unmissverständlich Stoner Rock. O-Ton: „Diese Combo klingt nach einem Trip mit einem Mustang durch die Sahara, in diesem Fall eher wie ein 5er-Bmw auf der Reeperbahn.